Der Königsritt

Zentraler Programmpunkt ist der eigentliche Königsritt. Es handelt sich um einen Umzug einer Gruppe von Reitern, in deren Mitte auf einem Schimmel der König reitet – ein kleiner Junge in Mädchentracht und mit einer Rose im Mund als Zeichen seiner Verschwiegenheit. Zu seinen Seiten reiten zwei Adjutanten, die den König mit gezückten Säbeln beschützen. Die Reiter rufen humorvolle gereimte Sprüche, mit denen sie ihren König feiern und gleichzeitig das Publikum dazu auffordern, ihn zu beschenken.

Weitere Fotos sind auf Facebook

Přihlašte se k odběru aktualit a zajímavostí z folkloru

×
Odběr novinek